Gold n Silver Shelties

Wir leben mit Shelties

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

CACIB Ausstellung Neumünster 2011

Nach langer Ausstellungspause haben wir Dori mal wieder für eine Ausstellung gemeldet. Zum Zeitpunkt der Meldung sah sie perfekt aus, aber nach Eingang der Meldebestätigung fing sie an abzuhaaren. Das letzte Fell habe ich ihr am Donnerstag vor der Ausstellung rausgebadet und gekämmt. Eigentlich wollte ich sie in diesem  Zustand gar nicht mehr zeigen, aber Thomas meinte, das die Meldegebühr schließlich bezahlt ist.

 

Außerdem ist Neumünster für uns sehr gut zu erreichen und somit fast ein Heimspiel. Also fuhren wir doch hin, rechneten aber damit, dass Dori heute nichts erreichen wird. Gegen 8.30 Uhr trafen wir am Ring ein, es war alles vollgestellt mit Trimmtischen und Boxen der Aussteller. Vor allem die Besitzer der Pudel, die im Nachbarring gerichtet wurden, schienen es nicht allzu genau mit Rettungswegen etc. zu nehmen und hatten wirklich alles vollgestellt. Direkt gegenüber der Ringe wurde ein Agility-Turnier veranstaltet, was den Lärmpegel drastisch ansteigen ließ. Wir haben uns wirklich gefragt, ob man unbedingt ein Agility-Turnier bei einer Zuchtschau in der gleichen Halle veranstalten muß. Früher wurden die Shelties draussen auf dem Freigelände gerichtet, dass hätte ich mir diesmal auch gewünscht.

Entsprechend genervt waren wir schon von den äusseren Umständen. Als dann die ersten Ergebnisse der vorherigen Klassen bekannt wurden, war ich kurz davor Dori aus dem Wettbewerb zu nehmen. Selbst Bundesjugendsieger gingen mit der Formwertnote gut (G) nach Hause. Was sollte dann erst meine völlig abgehaarte Dori bekommen? Zumal wir mit 9 Hündinnen in der offenen Klasse standen. Janina war mit von der Partie und wollte nach dem Ergebnis von Ephraim ihre Malaika nicht mehr ausstellen. Also übernahm ich kurzerhand Malaika und Thomas ging völlig  unvorbereitet mit Dori in den Ring. Malaika hat sich toll gezeigt, obwohl sie mich eigentlich nicht so gut kennt. Leider war die kleine Maus für den Geschmack der Richterin zu klein. Ich  hätte Janina gerne ein besseres Ergebnis mitgebracht.

Dori zeigte sich ebenfalls toll. Obwohl es sehr warm war und wir bereits auf 15.00  Uhr zugingen war sie aufmerksam und lief sehr schön. Sowohl Dori als auch Thomas haben also nichts verlernt. Als es um die Platzierungen ging sortierte die Richterin bereits zwei Hunde aus, die sie für den 1. und 2. Platz vorgesehen hat. Dann durften noch einmal alle mit SG bewerteten, u. a. Dori, laufen. Zu meiner größten Überraschung erhielt Dori noch den 4. Platz mit einem SG. Wie hätte sie wohl abgeschnitten, wenn sie noch voll im Haar gewesen wäre?

Standbild Dori

Unsere abgehaarte Dori im Juni 2011