Gold n Silver Shelties

Wir leben mit Shelties

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Shelties Josie

Gold 'n' Silver Jocelin, gen. Josie

Josie kam als vierter Welpe und gleichzeitig vierte Hündin unseres J-Wurfes am 21.07.2013 zur Welt. Anfangs fiel sie mir gar nicht so richtig auf, da wir uns vom Herzen her ohnehin schon für die blue-merle Jorja entschieden hatten. Josie entwickelte sich jedoch bereits in den ersten Wochen zu einer kleinen Schönheit mit bezaubernden Wesen, so dass die Entscheidung fiel, sie zu behalten. Da war aber auch noch Jorja - zwei Welpen aus einem Wurf, ist das vernünftig? Entscheidungshilfe kam unerwartet Sheltiehündin tricolouraus Garbsen von Tatjana und Klaus, die sich bei Abholung von Juna, die bei Freunden der Beiden ein Zuhause gefunden hat, spontan anboten eins der Mädels für einen begrenzten Zeitraum mit nach Garbsen zu nehmen. Damit hatten wir nicht den Stress mit zwei Welpen, zumal Jack wegen Urlaubs der neuen Besitzerin auch etwas länger bei uns blieb. Und weil es tricolour im Garbsener Rudel noch nicht gab, durfte Josie ihre Schwester Juna auf die Reise nach Hannover/Garbsen begleiten.

Tatjana und Klaus haben einen super Job bei der Erziehung und Prägung unserer schwarzen Schönheit gemacht und am 21.12.13 holten wir Josie nach 3 Monaten wieder ab. Hier fühlte sie sich dann auch sofort wieder heimisch, schließlich gibt es ja noch die Schwester Jorja und den großen Bruder Gizmo, mit denen man ausgiebig spielen kann. Auch Shari gibt ihr Bestes, um bei den wilden Spielen mitzuhalten.

Josies erste Ausstellung in der Jüngstenklasse war dann für uns auch erfolgreich, unter 6 Hündinnen bekam sie den 1. Platz mit der Bewertung vielversprechend. Jetzt sind wir natürlich gespannt, was die Richter weiter über sie schreiben und ob unsere Zuchtpläne sich verwirklichen lassen.

Josie ist im Gegensatz zu ihrer Schwester Jorja temperamentvoller, trotzdem gut führbar und immer darauf bedacht, alles richtig zu machen und zu gefallen. Aber sie kann auch ein kleiner Teufel sein. Sie hat schon Rumpsteaks und Käsebrötchen von der Anrichte in der Küche geklaut, als ich nur kurz den Raum verlassen habe. Wie sie daran gekommen ist und dabei nicht ein Teller zu Bruch gegangen ist, ist mir bis heute ein Rätsel.

Bestimmt werden wir in Zukunft noch viel Spaß mit ihr und ihrer Schwester Jorja haben.

Fotos von den ersten 9 Wochen sind auf der Seite J-Wurf zu finden.