Gold n Silver Shelties

Wir leben mit Shelties

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Welpen C-Wurf Camilla

Gold 'n' Silver Charming Camilla

Eigentlich sollte ja unsere große braune Maus Sötje den C-Wurf der Gold 'n' Silver Shelties zur Welt bringen, aber es sollte wohl nicht sein. Wir waren darüber sehr traurig, da wir aus diesem Wurf eigentlich eine Hündin behalten wollten, damit Sötjes Wesen bei den Gold 'n' Silver Shelties weiterlebt.

Nun bescherte uns aber unser Schätzchen Dori in der Nacht des 13. September 2007 einen schönen Wurf mit zwei Hündinnen und einem Rüden. Da es mit Nachwuchs von Sötje nun nicht geklappt hat, haben wir Kopf Camillauns entschieden, die hübsche Hündin mit der großen weißen Halskrause erst einmal zu beobachten, um sie evtl. zu behalten. Zu diesem Zeitpunkt gingen wir auch noch davon aus, dass die Welpen tricolour bzw. blue-merle mit tan sind. Die braunen Abzeichen zeigten sich aber auch in den weiteren Tagen nicht, so dass wir zu unserer großen Überraschung tatsächlich einen Wurf Bicolours von Dori und Impy (GrandGables Dressed To Impress) erhielten.

Die kleine Camilla oder auch Cammy, wie sie jetzt von uns gerufen wird, hat sich zu unserer vollsten Zufriedenheit entwickelt. Sie ist ein kleiner Schelm, dem man nichts übel nehmen kann, auch wenn sie findet dass unser Teppichboden, der auf der Treppe ausgelegt ist, mit Fransen doch viel hübscher ist. Wie ihre Mama Dori hat sie auch an dem Design unserer Tapeten etwas auszusetzen und hat diese nach ihren Wünschen umgestaltet. Das trifft zwar nicht unbedingt unseren Geschmack, aber man soll ja sowieso ab und zu mal renovieren.

Auf den Ausstellungen, die Camilla bisher besucht hat, sorgte sie immer für Aufsehen. Wir müssen sehr aufpassen, dass unser Schnuffelchen nicht plötzlich hinter einem völlig Fremden herläuft, nur weil dieser sie nett angesprochen hat. Sie ist völlig unerschrocken, hat ein offenes Wesen und die passende große Klappe dazu. Hunde jeder Größe sind toll, sie hält sogar mit halbwüchsigen wilden Border Collies mit. Auch im Hotel kann sie sich gut benehmen. Das hat sie bewiesen, als wir mit ihr die Ausstellung in Bergheim besuchten und zwei Hotelübernachtungen hatten.

Eine Sache hat Camilla bis heute nicht gelernt. Sie springt noch immer nicht von selbst auf Sofa oder Bett. Nach wie vor stellt sie sich lieber auf die Hinterbeine, legt die Vorderpfoten auf das Sofa und guckt mit großen braunen Augen. Ignoriert man dies, kommt auch schon mal die kleine Pfote zum Einsatz, die dann auffordert "Nun heb mich doch endlich hoch, ich bin doch so süss". Ich glaube, sie hypnotisiert uns dabei. Irgendwie liegt der Hund Abends plötzlich mit auf dem Sofa, meistens sogar auf dem besten Platz.

Sie macht ausserdem begeistert Agility und stellt sich auch bei der Unterordnung nicht blöd an. Für uns ist Camilla ein Traumhund, aber leider ist es uns nicht vergönnt, Welpen von ihr aufzuziehen, obwohl sie Körklasse I hat.

Aufgrund der Erkrankung CORL (Canine odontoklastische resorptive Läsion) büßte unsere ehemals vollzahnige Camilla nach und nach ihre Zähne ein. Einen genetischen Hintergrund schließen wir jedoch aufgrund der Seltenheit dieser Erkrankung bei Hunden aus. Trotzdem haben wir uns entschlossen, sie nicht zur Zucht einzusetzen.

Wir haben uns dafür entschieden, Camilla an unsere Freundin Renate zu geben. Dort darf sie Einzelhund mit Ganztagesbespassung sein und wird auch weiterhin im Verein Agility machen und evtl. auch ins Obedience hineinschnuppern. Denn trotz der fehlenden Zähne ist Camilla ein gesunder und sportlicher Hund, der beschäftigt werden will.